Stellenausschreibung

Reg.-Nr. 388/2022
Fristende 09.12.2022
for english: https://jobs.uni-jena.de/819pn

Image

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light – Life – Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

Am Institut für Optik und Quantenelektronik der Physikalisch Astronomischen Fakultät ist ab sofort eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (Doktorand:in)
für das Forschungsthema
Isobarenunterdrückung negativer Ionen mittels Laser

In Teilzeit (65% / 26 Wochenstunden) befristet bis zum 30.09.2025 zu besetzen.

Im Rahmen der vom BMBF geförderten Verbundprojekte 05K2019 - LISEL@DREAMS und 05K2022 ELISE@IBC soll die Beschleuniger-Massenspektrometrie durch Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten verbessert werden. Dazu wird eine elementselektive Unterdrückung unerwünschter Isobare mittels Wechselwirkung negativer Ionen mit Laserstrahlen angewendet. Ein entsprechender Aufbau wird an der Universität Jena entwickelt und später am Ionenstrahlzentrum des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf installiert. Sie sind substanziell in den Aufbau und Test des zugehörigen Ionenkühlers eingebunden und tragen damit maßgeblich zum Erfolg unseres Projektes bei.

Ihre Aufgaben:

    • Sie unterstützen den Aufbau eines Ionenkühlers für negativ geladene Ionen und einen Ionenstrahl-Teststand an der Universität Jena
    • Die Teilnahme an den ersten Messungen mit dem LISEL Aufbau am Helmholtz-Zentrum Dresden/Rossendorf
    • Beteiligung an Messungen zur Gewinnung spektroskopischer Daten negativ geladener Moleküle am Speicherring an der Universität Frankfurt
    • Zusammenfassung, Präsentation und Publikation der Ergebnisse sowie regelmäßige Diskussion der Ergebnisse in Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern

Ihr Profil:

    • Ein Diplom oder Masterabschluss in Physik oder ähnlicher Fachrichtung
    • Grundlagenwissen über Beschleuniger und Ionenstrahlphysik
    • Selbständige Durchführung handwerklicher Arbeiten wird erwartet
    • Programmierkenntnisse sind von Vorteil
    • Interesse an interdisziplinären Anwendungen
    • Offene Kommunikation und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern
    • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift setzen wir voraus
    • Neben dem Dienstort Jena sind auch Messungen in Frankfurt und Dresden vorgesehen. Eine entsprechende Reisebereitschaft wird erwartet.

Unser Angebot:

    • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung (falls zutreffend!)
    • Interdisziplinäre Forschung im Bereich der Beschleuniger-Massenspektrometrie /Sie arbeiten in nationalen und internationalen Netzwerkstrukturen mit namhaften Universitäten und Forschungseinrichtungen
    • Moderne Ausstattung und Infrastruktur im Bereich Ionenstrahlentechnologie sowie in Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern an Speicherringen und Lasertechnologie
    • Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben auf internationalem Niveau /Teilnahme an internationalen Konferenzen
    • Die Chance in einer modernen und zugleich traditionsreichen Volluniversität zukunftsweisende Technologien im Bereich der Grundlagenforschung mitzugestalten/
    • Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Angeboten für Familien, universitäre Gesundheitsförderung mit breitem Hochschulsportangebot, sowie Betrieblichen Nebenleistungen (Vermögenswirksame Leistungen, Job-Ticket, betriebliche Altersvorsorge)

Die ausgeschriebene Stelle ist bis 30.09.2025 befristet. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 65 % (26 Wochenstunden).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung, gerne per E-Mail (eine PDF-Datei), unter Angabe der Registrier-Nummer 388/2022 bis zum 11.11.2022, verlängeet bis 09.12.2022 an:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dr. Oliver Forstner
Institut für Optik und Quantenelektronik
Max-Wien-Platz 1
07743 Jena
E-Mail: Oliver.Forstner@uni-jena.de

Zurück zur Übersicht