Stellenausschreibung

Reg.-Nr. 228/2022
Fristende 15.07.2022

Image

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light – Life – Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

An der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Professur für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie ist ab sofort eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in für Bürgerliches Recht (m/w/d)

zu besetzen.

Wir suchen eine hochmotivierte Persönlichkeit (m/w/d) mit Promotionsambitionen. Zu den Forschungs- und Lehrbereichen der Professur gehören insbesondere das Bürgerliche Recht, das Arbeitsrecht, das Zivilprozessrecht sowie die Rechtstheorie. Ein besonderer Fokus liegt auf einer konkreten und praxisbezogenen, die normativen Vorgaben berücksichtigenden juristischen Methodik.

Ihre Aufgaben:

    • Sie unterstützen den Professurinhaber bei den laufenden und künftigen Forschungsvorhaben und in der Lehre.
    • Sie verfolgen ein eigenes wissenschaftliches Qualifizierungsprojekt (Promotion).
    • Sie übernehmen eigene Lehrveranstaltungen im Umfang von zwei Semesterwochenstunden.

Ihr Profil:

    • Erfolgreich abgeschlossenes juristisches Hochschulstudium (Erste juristische Staatsprüfung; vorzugsweise im Schwerpunktbereich 3)
    • Überdurchschnittliche Qualifikation, belegt durch entsprechende Ergebnisse in der juristischen Staatsprüfung sowie im Schwerpunktbereich.
    • Erste Erfahrungen und Kenntnisse in den Forschungsgebieten der Professur (z.B. gewonnen in Vorlesungen, Seminaren, Praktika).
    • Selbstständigkeit sowie Eigenverantwortlichkeit

Unser Angebot:

    • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung.
    • Die Möglichkeit, eigene Forschungsprojekte und -ideen zu entwickeln und zu verwirklichen.
    • Die Chance, Ihre fachlichen und persönlichen Fähigkeiten weiterzuentwickeln sowie neue Erfahrungen zu gewinnen.
    • Die Mitarbeit in einem spezialisierten und motivierten Team.
    • Die zielgenaue Förderung und Unterstützung Ihres Qualifikationsvorhabens.
    • Die Arbeit an einer forschungsstarken Fakultät, die zugleich in einem sehr engen Austausch mit der Rechtspraxis steht.

Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst befristet, längstens für die Dauer von 3 Jahren. Bei Eignung ist eine Weiterbeschäftigung möglich.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 50 % (20 Wochenstunden).
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung, gerne per E-Mail (eine PDF-Datei), unter der Registrier-Nummer 228/2022 bis zum 15. Juli 2022 an:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Prof. Dr. Christian Fischer
Professur für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie
Carl-Zeiß-Str. 3
07743 Jena

E-Mail: ch.fischer@uni-jena.de

Wir bitten darum, Ihre Unterlagen nur als Kopien einzureichen, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden.

Zurück zur Übersicht