Stellenausschreibung

Fristende 30.09.2022

Image

An der Fakultät für Mathematik und Informatik der Friedrich-Schiller-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W1 mit Tenure Track nach W3)
für Didaktik der Informatik

zu besetzen.
Die zu berufende Persönlichkeit (m/w/d) soll die Didaktik der Informatik in Forschung und Lehre vertreten. Der Forschungsschwerpunkt der Bewerbenden soll im Bereich schulischen oder hochschulischen Lernens mit Bezug zur Informatik liegen und empirisch ausgerichtet sein. Das Potenzial für eine erfolgreiche internationale Publikationstätigkeit sowie für qualitativ hochwertige Lehre und Betreuung von Studierenden und Promovierenden sollen erkennbar sein. Ein hohes Interesse an interdisziplinärer Kooperation sowie die Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln sind von Vorteil. Die Einbindung in die Abteilung Didaktik und das Institut für Informatik der Fakultät für Mathematik und Informatik bietet hierfür exzellente Voraussetzungen. Weitere Anknüpfungsmöglichkeiten stellen unsere interdisziplinären Zentren wie das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) und das Michael-Stifel-Zentrum Jena (MSCJ) dar.

Der Inhaber/die Inhaberin der Professur für Didaktik der Informatik verantwortet an erster Stelle die fachdidaktische Lehre für die an der FSU Jena angebotenen Lehramtsstudiengänge mit Fach Informatik (Gymnasium; Regelschule; Wirtschaftspädagogik). Unterrichtssprache ist deutsch. Darüber hinaus ist eine Beteiligung bei Angeboten zum Erwerb digitaler Kompetenzen für Studierende anderer Fakultäten, etwa im Rahmen des MSCJ, erwünscht. Erwartet wird zudem eine angemessene Beteiligung an den Selbstverwaltungsaufgaben.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Studium mit Fach Informatik (Staatsexamen Lehramt Gymnasium mit Fach Informatik, MSc Informatik oder vergleichbar), pädagogische Eignung und die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer fachlich einschlägigen Promotion im Bereich Informatikdidaktik nachgewiesen wird. Die Bewerbenden sollen nach Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG) über eine dreijährige Schulpraxis verfügen. Promotions- und Beschäftigungszeit zusammen sollen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben. Die Professur wird zunächst befristet auf vier Jahre besetzt. Nach positiver Zwischenevaluation ist eine Verlängerung um zwei Jahre vorgesehen. Auf Grundlage einer weiteren positiven Evaluation findet nach sechs Jahren die Überleitung auf eine unbefristete W3-Professur ohne erneute Ausschreibung statt.

Die Friedrich-Schiller-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden zusammen mit einem Forschungs- und Lehrkonzept in elektronischer Form (eine PDF-Datei) erbeten bis zum 30.09.2022 an die


Friedrich-Schiller- Universität Jena
Dekan der Fakultät für Mathematik und Informatik,
Ernst-Abbe-Platz 2
07743 Jena
E-Mail: dekanat_fmi@listserv.uni-jena.de

Zurück zur Übersicht