Stellenausschreibung

Reg.-Nr. 156/2024
Fristende 15.08.2024

Image

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light – Life – Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

Am Institut für Ernährungswissenschaften ist zum 01.10.2024 eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in in der Ernährungsphysiologie (Postdoc)

in Vollzeit unbefristet zu besetzen.
Die Professur für Ernährungsphysiologie ist am Institut für Ernährungswissenschaften angesiedelt, das sich durch eine moderne Infrastruktur für Forschung und Lehre auszeichnet. Wir führen grundlagenwissenschaftliche Studien zu den Funktionen essentieller Spurenelemente wie Selen, Kupfer und Zink und zu deren Interaktionen durch. Die zu besetzende Stelle hat eine Schlüsselposition in der eigenständigen Koordination laufender Forschungsprojekte und in der eigenverantwortlichen Durchführung von Lehrveranstaltungen.

Ihre Aufgaben:

    • Sie leiten eigenverantwortlich Forschungsprojekte, die sich mit der Funktion von Spurenelementen beschäftigen, bringen aber auch ein eigenes komplementäres Forschungsprofil mit, das z.B. im Bereich der Geschmacksrezeptoren angesiedelt ist.
    • Sie publizieren Ihre Ergebnisse und werben eigenständig Drittmittel ein.
    • Sie konzipieren und halten eigenständig Lehrveranstaltungen, die das Curriculum des Bachelor- und Masterstudiums Ernährungswissenschaften erweitern.
    • Sie übernehmen koordinative Aufgaben am Institut für Ernährungswissenschaften wie die Fachstudienberatung für Studierende im Bachelor Ernährungswissenschaften.
    • Arbeit an einem eigenen wissenschaftlichen Qualifizierungsprojekt, i.d.R. Habilitation

Ihr Profil:

    • Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium/Master in den Ernährungs¬wissenschaften sowie Promotion in diesem Fachbereich
    • Zwingend erforderlich ist ein FELASA-C-Zertifikat und die Qualifikation zur Leitung von Tierversuchen.
    • Eine breite Laborerfahrung (u. a. molekular- und zellbiologische Methoden, Zellkultur, Histologie) setzen wir voraus.
    • Sie bringen Erfahrung in der universitären Lehre und entsprechende didaktische Qualifikationen mit.
    • Wünschenswert sind sehr gute kommunikative und koordinative Fähigkeiten.
    • Idealerweise verfügen Sie über sehr gute Englischkenntnisse.

Unser Angebot:

    • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung
    • Spannendes und abwechslungsreiches eigenverantwortliches Arbeiten an einer modernen und zugleich traditionsreichen Volluniversität
    • Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zur Biochemie, Medizin und Psychologie im Rahmen von nationalen und internationalen Netzwerkstrukturen
    • Wir unterstützen Sie bei individuellen Entwicklungs- und Qualifizierungsbedarfen
    • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr zuzüglich zwei arbeitsfreie Tage am 24. und 31.12

Ihre Einstellung erfolgt unbefristet.
Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für eine Beschäftigung in Teilzeit geeignet. Inwieweit einem Teilzeitwunsch, insbesondere hinsichtlich Lage und Umfang der Teilzeit, stattgegeben werden kann, wird anhand der dienstlichen Bedürfnisse geprüft.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Wochenstunden).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 15.08.2024 über unser Onlineformular.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung