Stellenausschreibung

Reg.-Nr. 015/2023
Fristende 30.04.2023
for english: https://jobs.uni-jena.de/a3fuu

Image

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light – Life – Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

Am Zentrum für Molekular Biomedizin, Professur Biophysik der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Postdoktorandenstelle im Bereich
„Biophysik/Physiologie von Ionenkanälen“

in Vollzeit (40 Wochenstunden) zunächst für 2 Jahre, zu besetzen. Eine Verlängerung ist möglich. Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung (Habilitation) sind gegeben.

Unser Arbeitsbereich beschäftigt sich mit der Physiologie und Pathophysiologie von Ionenkanälen. Wir untersuchen die molekularen Ursachen für Humanerkrankungen. Dazu setzen wir elektrophysiologische, molekularbiologische und photonische Methoden ein. Sie tragen maßgeblichen zum Erfolg unserer Projekte bei, indem Sie Ihre Expertise im Team einbringen und weitere Qualifikationen erwerben.

Ihre Aufgaben:

    • Eigenständige Bearbeitung von Forschungsprojekten im Bereich der molekularen Medizin spannungsgesteuerter Ionenkanäle
    • Mitwirkung bei der Antragstellung von Drittmittel-geförderten Projekten
    • Betreuung von Studierenden und Doktoranden:innen
    • Betreuung von Seminaren und Praktikumsversuchen im Studium Biologie/Biochemie (4 LVS)
    • Daneben wird erwartet, dass an einer wissenschaftlichen Qualifizierung gearbeitet wird.

Ihr Profil:

    • Promotion in Biophysik, Molekularbiologie, Biochemie oder Physiologie
    • Interesse an molekularmedizinischen Fragestelllungen und molekularen Funktionsprinzipen
    • Möglichst Kenntnisse in molekularbiologischen, fluoreszenzmikroskopischen und elektrophysiologischen Methoden
    • Teamfähigkeit
    • Englischkenntnisse, Deutschkenntnisse

Unser Angebot:

    • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe (13).
    • Spannendes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in Forschung und Lehre in der Molekularen Medizin mit Gestaltungsspielraum
    • Mitarbeit an vielfältiger experimenteller Forschung mit einem stark interdisziplinären und internationalen Charakter.
    • Graduierten-Akademie für Promovierende und Postdocs
    • Betriebliche Nebenleistungen wie z. B. Vermögenswirksame Leistungen (VL), Job-Ticket und betriebliche Altersvorsorge (VBL)
    • Möglichkeit zur Habilitation.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung, gerne per E-Mail (eine PDF-Datei), unter Angabe der Registrier-Nummer 015/2023 bis zum 30.04.2023 an:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fakultät für Biowissenschaften
Institut für Biochemie und Biophysik
Professur für Biophysik
Herrn Univ.-Prof. Dr. Stefan Heinemann
Hans-Knöll-Straße 2
07745 Jena
E-Mail: Stefan.H.Heinemann@uni-jena.de

Zurück zur Übersicht